Startseite | Fritz BrandtDas BuchInhaltLeseprobe | Verweise


Inhalt


Inhaltsverzeichnis:

Vorwort (Seite 7)
König Ludwig II. und der Pfauenwagen (Seite 11)
Richard Wagner, die Brüder Brandt und Bayreuth (Seite 15)
Das Manuskript (Seite 21)
Biographie von Fritz Brandt, I. Teil (Seite 29)
Lebenserinnerungen von Fritz Brandt (Seite 33)
Reise nach Bayern zu König Ludwig im Jahr 1883 (Seite 171)
Biographie von Fritz Brandt, II. Teil (Seite 177)
Personenverzeichnis (Seite 185)
Stichwortverzeichnis (Seite 187)
Ortsverzeichnis (Seite 189)
Bildnachweis (Seite 191)

Anmerkung: Die Lebenserinnerungen und ein Textfragment der "Reise nach Bayern..." von 1883 sind von Fritz Brandt verfasst worden. Die Rahmenkapitel stammen von Sebastian Kuboth.

Stationen und Inhalt der Lebenserinnerungen:

1846-1860 Darmstadt (Kindheit, Jugend, Hoftheater Darmstadt) [26 Seiten]
1860 bis 1863 Stuttgart (Hoftheater Stuttgart) [5 Seiten]
1863 Bad Homburg (Neubau des Kurtheaters) [2 Seiten]
Herbst 1864 Berlin (Einrichtung des Wallnertheaters) [2 Seiten]
Jahr 1865 Darmstadt (Hoftheater Darmstadt) [2 Seiten]
ab Herbst 1865 München, Actien-Volkstheater [5 Seiten]
ab Herbst 1866 Wien, Carltheater [2 Seiten]
ab August 1867 München, Actien-Volkstheater [6 Seiten]
Herbst 1868 bis Ende 1875 München, Hof- und Nationaltheater [71 Seiten]
1876 im Königlichen Hoftheater in Berlin [11 Seiten]
1876 Beteiligung an den 1. Bayreuther Festspielen [3 Seiten]

Allgemeine Themenbereiche:

- Familie/Liebe/Alltag
- Bühnentechnik
- Berufsleben als Bühnentechniker
- Cholera-Epedemie in München 1873
- Deutscher Krieg 1866 & Deutsch-Französischer Krieg 1870/71 aus ziviler Sicht

Historisch besonders relevante Themen:

1. Persönliche Beziehung mit König Ludwig II. (auch Pfauenwagenprojekt) [26 Seiten]
Auch an anderen Stellen wird Ludwig II. immer wieder thematisiert, jedoch ohne persönliche Gespräche. Er hat den König z.B. bei Veranstaltungen gesehen und für ihn technische Einrichtungen gewartet und installiert.
Mehrere Briefabschriften persönlicher Briefe von König Ludwig an Fritz Brandt sind abgedruckt.
Das Pfauenwagen-Projekt ist über ein paar Seiten hinweg ein wichtiges Thema.

2. Der neue Wintergarten in München wird immer wieder erwähnt. [ca. 10-13 Seiten, verstreut im Text]

3. Ebenso werden die Wagner-Opern (besonders die Premieren zu "Rheingold" 1869 und "Walküre" 1870) und Richard Wagner immer wieder thematisiert. Es gibt zwei persönliche Begegnungen mit Anekdoten zu Richard Wagner. Die Bayreuther Festspiele 1876 werden über drei Seiten hinweg geschildert.

Ortsverzeichnis:

- Bayreuth
- Berlin
- Chemnitz
- Darmstadt
- Dresden
- Homburg
- Karlsruhe
- München
- Triebschen
- Wien

Schwerpunkte: Darmstadt und München, aber auch Berlin und Wien und im kleineren Rahmen Bayreuth.

Stichwortverzeichnis:

- Glaspalast (München)
- Hofbräuhaus (München)
- Hölle (Wirtshaus in München)
- Neuschwanstein
- Pfauenwagen
- Rheingold (Oper)
- Subscriptionsball (Berlin)
- Ultramontanen
- Walküre (Oper)
- Alter & Neuer Wintergarten (München)

Personenverzeichnis (Auswahl):

Philipp Achtelstätter (Schauspieler, auch „Stätter“, 1843– 1913)
Ambrogio (Balletmeister)
Otto von Bismarck (Reichskanzler, 1815– 1898)
Blaumüller (Magazinverwalter)
Carl Brandt (Bühnenmeister, 1828-1881) [Wird ständig erwähnt]
Hans von Bülow (Dirigent, 1830–1894)
Daubner (Berlin)
Franz von Dingelstedt (Dichter & Intendant, 1814–1881)
Heinrich Döll (Theatermaler, gestorben 1892)
Georg von Dollmann (Architekt & bayer. Baubeamter, 1830–1895)
Lorenz von Düfflipp (Staatsrat, 1821– 1886)
Friedrich III. (Kronprinz, 1831– 1888)
Karl Grois (Theatermeister in Wien)
Eduard von Grützner (Maler, 1846–1925)
Reinhard Hallwachs (Regisseur, 1833–1872)
Karl Hesselschwerdt (Marstallfourier, 1840 – 1902)
Himmler (Helfer aus Darmstadt)
Richard von Hornig (Königl. Stallmeister, 1841–1911)
Botho von Hülsen (Intendant, 1815–1886)
Christian Jank (Maler, 1833–1888)
Josef Kainz (Schauspieler, 1858–1910)
Wilhelm Knaack (Schauspieler, 1829–1894)
Friedrich Kranich junior (Bühnentechniker aus Darmstadt)
Friedrich Kranich senior (Bühnentechniker aus Darmstadt)
Carl Lautenschläger (Theatermaschinist, 1843– 1906)
Lehnert (Theatermaler)
August Lewald (Intendant & Schauspieler, 1792– 1871)
Franz Ludwig Feodor Löwe (Schauspieler, 1816 –1890)
Ludwig II. (König, 1845-1886) [Wird sehr oft erwähnt]
Marie von Preußen (Mutter von König Ludwig II., 1825–1889)
Richard Penkmayer (Maschinist, verstorben am 18.03.1871) [Wird oft ewrähnt]
Karl von Perfall (Intendant, 1824–1907) [Wird sehr oft erwähnt]
Angelo Quaglio II (Maler, 1829–1890)
Rapp (Helfer aus Darmstadt)
Reitmayer, Otto (Photograph)
Jean Rumpf (Vetter von Fritz)
Marie Seebach (Sängerin, 1829–1897)
Franz von Seitz (Maler & Theaterdirektor, 1817 – 1883)
Filippo Taglioni (Ballettmeister, 1777– 1871)
Cosima Wagner (Frau von Richard Wagner, 1837– 1930)
Richard Wagner (Komponist, 1813–1883)
Siegfried Wagner (Sohn von Richard Wagner, 1869 – 1930)
Wilhelm I. (Deutscher Kaiser, 1797 –1888)
Winnauer (Kanzleirat)



 Datenschutz | Impressum